Die Struktur der Gemeindefeuerwehr

Für das Gemeindegebiet mit seinen mehr als 10.000 Einwohnern auf der relativ kleinen Fläche von 16,08 km2, ist die Feuerwehr Adendorf für den abwehrenden Brandschutz sowie die Hilfeleistung zuständig. Vom Brandschutzgesetzt her ist die Gemeinde zusätzlich verpflichtet nachbarschaftliche Löschhilfe zu leisten sowie an übergeordneten Einheiten mitzuwirken. Allen diesen Pflichten kommen wir mit unseren zwei Ortsfeuerwehren, die beide jeweils zu einer erweiterten Ortswehr als Feuerwehrstützpunkt ernannt und ausgerüstet worden sind, nach. Der Feuerwehr Adendorf steht der Gemeindebrandmeister vor, er wird vertreten durch den stellvertretenden Gemeindebrandmeister. Jede der beiden Ortsfeuerwehren wird geführt von einem Ortsbrandmeister, der ebenfalls von einen stellvertretenden Ortsbrandmeister vertreten wird. Dieser Personenkreis ist von der Gemeinde zu Ehrenbeamten ernannt worden, steht also zur Gemeinde in einem  "Dienstverhältnis" und ist somit auch weisungsgebunden. Dieser Personenkreis wird allgemein auch "Führerkreis - A" genannt.

In jeder Ortsfeuerwehr gibt es zusätzlich Unterführer. Hier sind als erstes die Gruppenführer zu nennen. Diese haben die Verantwortung für ein Fahrzeug oder eine Löschgruppe mit bis zu neun Personen. Auch die einzelnen Gruppenführer werden jeweils vertreten durch einen stellvertretenden Gruppenführer. Als unterste Führungsebene gibt es die Truppführer. Diese führen einen Trupp in der Löschgruppe (das sind der Truppführer und 1 Truppmann); auf dieser Ebene gibt es keine Stellvertreter mehr. Die Ortswehr Adendorf gliedert sich in 3 Löschgruppen, die alle jeweils eigenen Gruppendienst unter Leitung des Gruppenführers oder seines Stellvertreters verrichten. In der Ortswehr Erbstorf gibt es 2 Gruppenführer sowie 2 Stellvertreter, eine Unterteilung der Mannschaft auf eigenständig übende Gruppen ist nicht erfolgt.